Aktuelles

Demenz: was Angehörige tun können

Welche Form von Demenz liegt vor? Und wie ist der Verlauf? Nur wenn pflegende Angehörige die genaue Diagnose kennen, können sie sich auf die Erkrankung ihrer Pflegepersonen richtig einstellen.

Abnehmende Gehirnleistung Verlust der Merkfähigkeit durch Demenz. Foto: © freshidea-adobe.stock.com

Schauspieler Bruce Willis leidet unter Frontotemporaler Demenz, während US-Präsident Ronald Reagan an Alzheimer-Demenz und Robin Williams an der Lewy-Körper-Demenz erkrankt waren – um nur drei von 50 möglichen Formen der Demenz zu nennen. 

Demenz ist nicht gleich Alzheimer, wie viele Menschen meinen, und auch keine eigenständige Krankheit. Laut Alzheimer Forschung Initiative e. V. (AFI) handelt es sich bei einer Demenz aus medizinischer Sicht um ein sogenanntes Syndrom, worunter eine Kombination aus unterschiedlichen Symptomen verstanden wird. Die Erkrankung wirkt sich auf verschiedene geistige und körperliche Fähigkeiten aus. 

Alzheimer, die häufigste Form von Demenz

Alzheimer ist der AFI zufolge mit rund zwei Drittel aller Fälle die am häufigsten festgestellte Form der Demenz. Während Alzheimer zunehmend das Denk- und Erinnerungsvermögen sowie die räumliche und zeitliche Orientierung verschlechtere, wirke sich die Frontotemporale Demenz auf das Sozialverhalten und die Persönlichkeit aus. Weitere Demenzformen sind die Lewy-Körper-Demenz, die vaskuläre Demenz oder das Korsakow-Syndrom.

Jede Demenz-Erkrankung verläuft anders. Daher sei eine genaue Diagnose essenziell, um die Behandlung der Erkrankung und den Umgang mit ihr darauf abzustimmen. Angehörige sind daher gut beraten, sich genau über die Form, Ursache, Symptome und Verlauf der Demenz zu informieren. So können sie sich darauf einstellen und entsprechend auch bessere Maßnahmen ergreifen. 

Einen Überblick über die häufigsten Demenzformen bietet der kostenfrei zu bestellende AFI-Ratgeber „Die Alzheimer-Krankheit und andere Demenzen“.

Verursacht Einsamkeit Demenz?

Wer isoliert lebt, hat ein höheres Risiko, an Demenz zu erkranken – genau um 26 Prozent. Das hat eine UK-Biobank-Langzeitstudie ergeben, an der mehr als 460.000 Personen teilnahmen, schreibt Focus online. Dem Beitrag zufolge untersuchten Forscher über 12 Jahre die Gesundheit und Lebensumstände der Teilnehmenden, die zu Beginn der Studie im Schnitt 57 Jahre alt waren. Zudem erfassten sie, ob die Probanden sozial isoliert lebten, sich einsam fühlten und ob sie im Laufe der Zeit an einer Demenz erkrankten. 

Das Ergebnis: Knapp 5.000 Testpersonen seien während der Untersuchung an einer Demenz erkrankt – häufiger Personen, die kaum soziale Kontakte hatten und isoliert lebten. Einsamkeit erhöht den Forschern zufolge das Demenzrisiko um 26 Prozent, berichtet focus.de.

Dabei habe es keine Rolle gespielt, ob sich die Betroffenen auch einsam fühlten. Die tatsächliche Isolation und nicht das Gefühl der Einsamkeit sei ein unabhängiger Risikofaktor für die Demenz, kommentierte Co-Autor Edmund Rolls von der University of Warwick laut focus.de.

Viele weitere spannende Information zur Studie erhalten Sie hier im Beitrag auf focus.de.

Zurück

Weitere aktuelle Themen

Alltags-Fitness-Test-Tour

Alltags-Fitness-Test Tour 2024

Kostenloser Fitness-Test für Personen ab 60

Am 19. April startet die ALLTAGS-FITNESS-TEST-TOUR 2024. Dabei können Menschen ab 60 Jahren ihre Fitness testen lassen und werden individuell beraten. Die Tour startet bei Teheim Solingen im Friedrichshof.

Ältere Menschen halten sich an den Händen

Bergische Wohnschule

Workshop: Wohn(t)räume im Alter

Wie möchte ich im Alter leben, arbeiten und wohnen? Wer sich mit diesen und weiteren Fragen zum Leben und Wohnen im Alter beschäftigt, ist herzlich eingeladen, am Workshop Wohn(t)räume der Bergischen Wohnschule teilzunehmen.

Tochter hält ihre alte Mutter im Arm

Vortrag

Auftrieb für den Alltag mit einem Menschen mit Demenz 

Die Busch Stiftung lädt herzlich ein zum Vortrag „Sehen, was ist, machen, was geht…“ am Mittwoch, den 21. Februar 2024, um 18.00 Uhr. Erhalten Sie praktische Tipps und neue Perspektiven, um den Alltag mit einem demenzkranken Menschen leichter zu gestalten.

Demonstrierende Menschen

Wehrhafte Demokratie

Wohlfahrtspflege verurteilt jede Form von Rassismus

Die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege in NRW treten für eine offene, vielfältige und demokratische Gesellschaft ein – und appellieren an jeden, sich ebenso dafür zu engagieren.

Senior hat Grippe

Gesundheitsvorsorge

Grippe: Impfung schützt vor schweren Verläufen

Jährlich sind Millionen Menschen in Deutschland von der Grippeerkrankung betroffen. Die Apotheken Umschau empfiehlt die Grippeimpfung als Schutz vor schweren Verläufen.

Seniorin führt Übungen durch

Sturzpräventionsstudie

Trainingseffekte im Alter

Wie wirken sich verschiedene Trainingsformen bei älteren Menschen auf deren kognitive Leistungsfähigkeit aus? Dieser Frage geht eine aktuelle Studie nach.

Vier teile eines Puzzles

In eigener Sache

Neue Betriebseinheit: Mehr Leistungen, weniger Risiko

Der Hauspflegeverein Solingen e.V. übernimmt ab dem 1. Januar 2024 die Tagespflegen Friedrichshof, Am Wasserturm und Goudahof sowie die Kurzzeitpflege Ellerhof und den Fahrdienst.

Senioren prüfen Rente

Altersvorsorge

Finanzielle Sicherheit im Alter: 6 Tipps für jedes Budget

Verzweiflung macht sich bei zahlreichen Rentnern breit, wenn sie mit den bescheidenen Rentenbeträgen konfrontiert werden. Die folgenden Tipps zeigen, wie Sie Ihre finanzielle Situation verbessern können.

Einsame Frau schaut aus dem Fenster

Heimliche Pandemie

Einsamkeit: Auswirkungen auf Gesundheit und Lebensqualität

Studien zufolge steigt die Zahl der Menschen, die unter Einsamkeit leiden, stetig an. Diese emotionale Herausforderung beeinflusst maßgeblich die Gesundheit, jedoch können gezielte Maßnahmen helfen, aus der Isolation zu finden.

Vorsorge treffen

Veranstaltung

Bausteine der Vorsorge – das sollten Sie wissen

Nehmen Sie Teil am kostenfreien Pflege-Dialog zum Thema "Vorsorge". Er findet am 12. Dezember 2023 von 16:00 bis 17:30 Uhr im Café Friedrichshof in Solingen statt.

Selbsthilfepreis

Bewegungsangebot von Teheim Solingen

Line-Dance Gruppe mit Selbsthilfepreis 2023 ausgezeichnet

Am 10. November haben die Stadt Solingen und das Klinikum Solingen den Selbsthilfepreis 2023 verliehen.

Klinik-Verzeichnis

Krankenhaustransparenzgesetz

Klinik-Verzeichnis: Das richtige Krankenhaus finden

Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) veröffentlicht im Mai 2024 ein Verzeichnis, das Bürgerinnen und Bürgern einen besseren Überblick über die Qualität der Krankenhäuser in Deutschland verschafft.