Aktuelles

Neue Betriebseinheit: Mehr Leistungen, weniger Risiko

Der Hauspflegeverein Solingen e.V. übernimmt ab dem 1. Januar 2024 die Tagespflegen Friedrichshof, Am Wasserturm und Goudahof sowie die Kurzzeitpflege Ellerhof und den Fahrdienst.

Vier teile eines Puzzles Die neue Betriebseinheit bringt mehr Leistung bei weniger Risiko. Foto: Rawpixel.com-adobe.stock.com

Schon seit vielen Jahren kooperieren der Hauspflegeverein Solingen e.V., der Friedrichshof Solingen e.V. und die Goudahof gGmbH als Pflegeverbund Teheïm Solingen miteinander. Nun wird unter dem Hauspflegeverein Solingen e.V. eine gemeinsame und damit neue Betriebseinheit gebildet, die aus der ambulanten Pflege, den Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz, dem Bereich Hauswirtschaft und Betreuung sowie den Tages- und Kurzzeitpflegen besteht.

Die Ziele dieses Teilbetriebsübergangs sind, das Dienstleistungsangebot von Teheïm auszubauen, zu optimieren und an weiteren neuen Standorten in Solingen anzubieten. Darüber hinaus soll mit dieser Maßnahme die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit von Teheïm Solingen stabilisiert und besser vor zukünftigen Risiken geschützt werden.

Was verändert sich durch die neue Betriebseinheit?

Durch die Bildung dieser neuen Betriebseinheit ergeben sich weder für die Mitarbeitenden von Teheïm noch für die Klientinnen und Klienten wesentliche Änderungen. Dies gilt auch für die Standorte und die Leistungen der Tagespflegen und der Kurzzeitpflege sowie für die bewährten Vertragsbeziehungen mit Drittunternehmen.

Zurück

Weitere aktuelle Themen

Einsame Frau schaut aus dem Fenster

Heimliche Pandemie

Einsamkeit: Auswirkungen auf Gesundheit und Lebensqualität

Studien zufolge steigt die Zahl der Menschen, die unter Einsamkeit leiden, stetig an. Diese emotionale Herausforderung beeinflusst maßgeblich die Gesundheit, jedoch können gezielte Maßnahmen helfen, aus der Isolation zu finden.

Vorsorge treffen

Veranstaltung

Bausteine der Vorsorge – das sollten Sie wissen

Nehmen Sie Teil am kostenfreien Pflege-Dialog zum Thema "Vorsorge". Er findet am 12. Dezember 2023 von 16:00 bis 17:30 Uhr im Café Friedrichshof in Solingen statt.

Selbsthilfepreis

Bewegungsangebot von Teheim Solingen

Line-Dance Gruppe mit Selbsthilfepreis 2023 ausgezeichnet

Am 10. November haben die Stadt Solingen und das Klinikum Solingen den Selbsthilfepreis 2023 verliehen.

Klinik-Verzeichnis

Krankenhaustransparenzgesetz

Klinik-Verzeichnis: Das richtige Krankenhaus finden

Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) veröffentlicht im Mai 2024 ein Verzeichnis, das Bürgerinnen und Bürgern einen besseren Überblick über die Qualität der Krankenhäuser in Deutschland verschafft. 

Soziale Kontakte bei Demenz

Teilnehmende gesucht

Umfrage: Soziale Kontakte bei Demenz

Wie können Menschen mit Demenz unterstützt werden? Welchen Einfluss haben soziale Kontakte auf die Erkrankung? Dies und mehr will das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) mithilfe einer Umfrage herausfinden.

Musikerin unterhält sich mit Seniorin

Ambulante Pflege

CaMusi: Hauskonzerte gegen die Einsamkeit

Teheim Solingen veranstaltet im Rahmen des Pilotprojekts „CaMusi“ Hauskonzerte bei pflegebedürftigen Menschen, die ihr Zuhause nicht mehr eigenständig verlassen können.

NRW BLEIB SOZIAL!

Protestmarsch

NRW bleib sozial!

Mit der Kampagne „NRW bleib sozial!“ fordert die Freie Wohlfahrtspflege NRW die Politik auf, sich für eine umfassende Verbesserung der Situation der sozialen Träger einzusetzen. NRW ruft zur Kundgebung auf am 19.10. vor dem Landtag.

Ansteigende Münzstapel

Pflege

Mindestlöhne in der Pflege steigen weiter

Ab 1. Juli 2025 erhalten Pflegekräfte in Deutschland einen höheren Mindestlohn und mehr Urlaubstage. Dafür hat sich die Pflegekommission einstimmig ausgesprochen. 

Arzt steckt Geld ins Sparschwein

Pflegereform

Was ändert sich 2024 in der Pflege?

Pflege zu Hause stärken, Leistungen verbessern, finanzielle Belastungen begrenzen: Das sind die Ziele der Pflegereform 2024, teilt das Bundesministerium für Gesundheit mit.

Pflegende Angehörige sitzt erschöpft auf dem Bett

Studie

Lebensmüdigkeit im Alter: Wie gehen Angehörige damit um?

Vielen pflegenden Angehörigen fällt es schwer, mit pflegebedürftigen Personen über Themen wie Lebensende, Sterben oder Tod zu sprechen. Das zeigt eine aktuelle Studie vom Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) zeigt.

Tochter umarmt ihre pflegebedürftige Mutter

Kurzzeitpflege

Urlaub abgesagt: Oma hat keinen Pflegeplatz bekommen

Pflegende Angehörige verzichten häufig auf Erholung und gefährden so ihre eigene Gesundheit. Das muss sich ändern, sagt der Arbeitgeberverband Pflege (AGVP) und fordert einen Rechtsanspruch auf Pflege.

Junge Frau ist verzweifelt

Förderung

Mit Coaching mehr Ausbildungsabschlüsse in der Pflege

Seit Juli fördert die Bundesagentur für Arbeit mit sogenannten 16k-Gutscheinen neue Coachingansätze. Diese sollen Ausbildungsabbrüche in der Pflege reduzieren.