Aktuelles

Umfrage: Soziale Kontakte bei Demenz

Wie können Menschen mit Demenz unterstützt werden? Welchen Einfluss haben soziale Kontakte auf die Erkrankung? Dies und mehr will das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) mithilfe einer Umfrage herausfinden.

Soziale Kontakte bei Demenz Soziale Kontakte haben einen positiven Einfluss auf die Demenz. Foto: LIGHTFIELD STUDIOS-stock.adobe.com

Viele Forschungsstudien haben gezeigt, dass soziale Beziehungen und soziale Aktivitäten einen positiven Einfluss auf die Gesundheit nehmen können – auch auf das Erleben einer Demenz und deren Symptomatik. Jedoch ist bisher nur wenig darüber bekannt, was für soziale Kontakte für Menschen mit Demenz besonders wichtig sind und welche Hürden ihnen im Weg stehen, um von sozialem Miteinander profitieren zu können. Das möchte das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) mittels einer Umfrage herausfinden.

Ziele der Umfrage 

Die Antworten sollen zeigen, 

  • wie Menschen mit Demenz sozial unterstützt werden, 
  • welche Hürden und Probleme es gibt, soziale Kontakte aufrechtzuerhalten und 
  • wie der Krankheitsverlauf durch soziale Kontakte beeinflusst werden kann. 

Anhand der Umfrageergebnisse lassen sich Empfehlungen und Maßnahmen für die Demenz-Versorgung ableiten. 

Sie möchten teilnehmen?

Eine direkte Teilnahme an der Umfrage ist über den Link www.dzne.de/soredem möglich. 

Bei Rückfragen kontaktieren Sie bitte Frau Hanna Knecht per E-Mail an: HannaLea.Knecht@dzne.de oder telefonisch unter: 03834 867606.

Weitere Informationen erhalten Sie hier im Flyer.

Zurück

Weitere aktuelle Themen

NRW BLEIB SOZIAL!

Protestmarsch

NRW bleib sozial!

Mit der Kampagne „NRW bleib sozial!“ fordert die Freie Wohlfahrtspflege NRW die Politik auf, sich für eine umfassende Verbesserung der Situation der sozialen Träger einzusetzen. NRW ruft zur Kundgebung auf am 19.10. vor dem Landtag.

Ansteigende Münzstapel

Pflege

Mindestlöhne in der Pflege steigen weiter

Ab 1. Juli 2025 erhalten Pflegekräfte in Deutschland einen höheren Mindestlohn und mehr Urlaubstage. Dafür hat sich die Pflegekommission einstimmig ausgesprochen. 

Arzt steckt Geld ins Sparschwein

Pflegereform

Was ändert sich 2024 in der Pflege?

Pflege zu Hause stärken, Leistungen verbessern, finanzielle Belastungen begrenzen: Das sind die Ziele der Pflegereform 2024, teilt das Bundesministerium für Gesundheit mit.

Pflegende Angehörige sitzt erschöpft auf dem Bett

Studie

Lebensmüdigkeit im Alter: Wie gehen Angehörige damit um?

Vielen pflegenden Angehörigen fällt es schwer, mit pflegebedürftigen Personen über Themen wie Lebensende, Sterben oder Tod zu sprechen. Das zeigt eine aktuelle Studie vom Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) zeigt.

Tochter umarmt ihre pflegebedürftige Mutter

Kurzzeitpflege

Urlaub abgesagt: Oma hat keinen Pflegeplatz bekommen

Pflegende Angehörige verzichten häufig auf Erholung und gefährden so ihre eigene Gesundheit. Das muss sich ändern, sagt der Arbeitgeberverband Pflege (AGVP) und fordert einen Rechtsanspruch auf Pflege.

Junge Frau ist verzweifelt

Förderung

Mit Coaching mehr Ausbildungsabschlüsse in der Pflege

Seit Juli fördert die Bundesagentur für Arbeit mit sogenannten 16k-Gutscheinen neue Coachingansätze. Diese sollen Ausbildungsabbrüche in der Pflege reduzieren.  

Abnehmende Gehirnleistung

Ratgeber

Demenz: was Angehörige tun können

Welche Form von Demenz liegt vor? Und wie ist der Verlauf? Nur wenn pflegende Angehörige die genaue Diagnose kennen, können sie sich auf die Erkrankung ihrer Pflegepersonen richtig einstellen.

Seniorin trinkt Wasser

Tipps

Wie schütze ich mich vor Hitze?

Extreme Hitze kann sehr gefährlich werden, vor allem für ältere Menschen. Mit den richtigen Vorsorgemaßnahmen bleiben Sie gesund. Lesen Sie, worauf es ankommt.

Pflegekraft stützt Senior beim Gehen

Kostenfreie Workshops

Die Gesundheit von Pflegekräften stärken

Sie möchten Ihren beruflichen Pflegealltag lange fit und gesund ausüben? Dann besuchen Sie unsere speziellen Workshops für Pflegekräfte – am 5. und 6. Juni in Solingen.

Tagespflege Friedrichshof

Leiharbeit in der Pflege

Müssen Pflegebedürftige die Zeche zahlen?

Leiharbeit geht zu Lasten von Pflegebedürftigen, Pflegekräften und Einrichtungen, davon ist die Freie Wohlfahrtspflege NRW überzeugt.

 

Dialogreihe für pflegende Angehörige

Gestaltung der letzten Lebensphase

Claudia Aheimer und Katharina Hausmann vom ambulanten Hospizdienst der Caritas referieren über Wege zur Gestaltung der letzten Lebensphase.

Auszeit für pflegende Angehörige

Tipps für pflegende Angehörige

Pflege bei Demenz: So planen Sie eine Auszeit

Sie pflegen eine nahestehende an Demenz erkrankte Person und möchten allein oder gemeinsam verreisen? Die folgenden Tipps und Hinweise zeigen Ihnen, worauf es bei der Planung einer Auszeit vom Pflegealltag ankommt.