Ansprechpersonen Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe

Kontaktbüro

Pflegeselbsthilfe Bergisches Städtedreieck

Über uns Pflegeselbsthilfe

Trägerschaft & Förderung

Pflegeselbsthilfe

Zur Stärkung der Selbsthilfe pflegender Angehöriger fördern das Land NRW und die Landesverbände der Pflegekassen seit 2017 landesweit sogenannte Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe (KoPs). Träger der KoPS im Bergischen Städtedreieck ist der Hauspflegeverein Solingen e. V.

Mehr zur Förderung

Logo der Kontaktstelle Pflegeselbsthilfe

Tanken Sie neue Kraft

Die Pflege von Angehörigen – meist der Eltern, Kinder oder (Ehe-)Partner*innen – ist oftmals herausfordernd.

Durch den regelmäßigen Austausch mit anderen Menschen in einer ähnlichen Situation erfahren Betroffene Verständnis, Rückhalt und Ermutigung. Gemeinsame Freizeitaktivitäten ermöglichen wichtige Erholungspausen vom Pflegealltag, in denen sie wieder Kraft tanken können.

Auf unsere Website informieren wir Sie über Gesprächskreise im Bergischen Städtedreieck, Termine zu Veranstaltungen und Kursen sowie über externe Angebote. 

Gut zu wissen

Gruppen der Pflegeselbsthilfe nach SGB XI werden auch finanziell gefördert, wenn sie aus mindestens fünf Personen bestehen, die sich regelmäßig (mit oder ohne Anleitung) mindestens einmal im Monat treffen.

Wir erledigen für Sie die notwendigen Schritte für den Erhalt einer Förderung.

Gesprächskreise
Veranstaltungen
Weitere Angebote
Kontakt
Über uns

Wir sind für Sie da

Als Kontaktstelle Pflegeselbsthilfe (KoPS) Bergisches Städtedreieck möchten wir die Selbsthilfe von pflegenden Angehörigen in der Region stärken.

Das können wir für Sie tun:

  • Wir vermitteln für Sie den Kontakt zu anderen Betroffenen,

  • unterstützen Sie bei der Suche nach der passenden Angehörigengruppe,

  • beraten und begleiten Sie beim Aufbau einer neuen Angehörigen-Gruppe,

  • informieren Sie über aktuelle Kurse und Veranstaltungen der Pflegeselbsthilfe,

  • organisieren und fördern Informationsveranstaltungen zur Pflegeselbsthilfe mit unseren Netzwerkpartnern vor Ort.

Tun Sie sich etwas Gutes Werden Sie aktiv.

1

Finden Sie eine Angehörigengruppe in Ihrer Nähe

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der passenden Angehörigen-Gruppe.

2

Gründen Sie selbst eine Gruppe

Es gibt noch nicht die passende Angehörigen-Gruppe in Ihrer Nähe? Wir begleiten Sie bei der Gründung einer neuen Gruppe.

3

Erhalten Sie als bestehende Gruppe eine Förderung

Angehörigen-Gruppen ab fünf Personen können gefördert werden. Wir übernehmen für Sie alle notwendigen Schritte.

4

Starten Sie gemeinsame Aktivitäten zur Förderung der Pflegeselbsthilfe in Ihrem Quartier

Wir bringen Akteure zusammen und unterstützen gemeinsame Veranstaltungen und Aktivitäten zur Förderung der Pflegeselbsthilfestruktur.

5

Übernehmen Sie ein Ehrenamt als Moderator in einer Gruppe

Wir informieren Sie über die Rahmenbedingungen und planen gemeinsam mit Ihnen den Weg ins Ehrenamt.

Solingen. Remscheid. Wuppertal.

Gesprächskreise für Angehörige

Wir informieren pflegende Angehörige über Gesprächskreise in Solingen, Wuppertal und Remscheid. Eine Übersicht der Termine und Standorte erhalten sie hier.

Zu den Gesprächskreisen

Gesprächskreis pflegender Angehöriger

Informationen zu Kursen und Veranstaltungen

Weitere Angebote

Umfrage

Umfrage "berufstätig pflegende Angehörige"

Forschungsprojekt der pronova BKK zum Thema „Resilienz von berufstätig pflegenden Angehörigen“:  Ziel des Forschungsprojektes ist eine dauerhafte Entlastung von berufstätig pflegenden Angehörigen in Unternehmen. Bestandteil des Projektes ist eine Umfrage von berufstätig pflegenden Angehörigen. Nehmen Sie gerne an der Umfrage teil oder leiten Sie den Link entsprechend weiter.

Vereinbarkeit Beruf & Pflege

Das NRW Landesprogramm „Vereinbarkeit Beruf & Pflege“ unterstützt Sie als Unternehmen dabei, die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege für Ihre Beschäftigten mit Pflegeverantwortung zu verbessern und gleichzeitig deren weitere Tätigkeit in Ihrem Unternehmen als Fachkräfte zu sichern. Das Landesprogramm vernetzt Betriebe zudem mit der Pflegeinfrastruktur vor Ort.

Essen auf Rädern

SeniorenWegweiser

Ob Essen auf Rädern, Physiotherapie oder Heimpflegeplätze - hier finden Sie ganz leicht das richtige Angebot zur Alltagsversorgung in Ihrer Nähe.

Häusliche Schulung

Häusliche Schulungen und Beratung in Remscheid

Die Mitarbeiterinnen der Tagespflege "Beim Lenchen" in Remscheid beraten Sie individuell und bieten häusliche Schulungen nach §45 an.

Vorträge

Vorträge der Busch-Stiftung 2023

Die Vortragsreihe der Busch-Stiftung ist ein spezielles Hilfsangebot in Solingen für Angehörige von pflegebedürftigen Senioren.

Linksammlung

Linksammlung

Hier finden Sie weitere Informationen für pflegende Angehörige und zur Selbsthife.   

Digitale Selbsthilfe - von "wir pflegen!"

Der Verein Wir pflegen! vertritt die Interessen pflegender Angehöriger. Zudem hält er eine Reihe digitaler Selbsthilfe-Angebote bereit, wie Online-Gesprächskreise oder die App für pflegende Angehörige in.kontakt.

Ansprechpartnerinnen

Sie haben noch Fragen?

Wir sind persönlich für Sie da – in Solingen, Wuppertal und Remscheid. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Unsere Kontaktstellen Pflegeselbsthilfe im Bergischen Städtedreieck:

Gesamtkoordination  
Pia Rüttgers

Friedrichshof
Friedrichstr. 1-3
42655 Solingen
           

Kontaktbüro Wuppertal
Pia Rüttgers

Nachbarschaftsheim Wuppertal e. V.
Platz der Republik 24-26
42197 Wuppertal

           

Kontaktbüro Remscheid
Christine Ullerich

Seniorentreff Mollplatz
Mollplatz 3
42897 Remscheid

Pia Rüttgers

Pia Rüttgers

Projektmitarbeiterin

E-Mail schreiben

Lisa Kosler

Lisa Kosler

Projektmitarbeiterin

E-Mail schreiben

Christine Ullerich

Christine Ullerich

Projektmitarbeiterin

E-Mail schreiben

Über uns

Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe Bergisches Städtedreieck

Seit 2017 gibt es die Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe in NRW. Seit Juni 2021 gibt es auch jeweils ein Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe in Solingen, Wuppertal und Remscheid.

Unsere Aufgaben:

  • Schaffung von Transparenz der örtlichen Angebote zur Pflegeselbsthilfe

  • Methodische Anleitung, Unterstützung und Stabilisierung der Selbsthilfegruppen / Unterstützung bei Gruppengründung und Konflikten

  • Beratung, Begleitung, Vernetzung und Qualifizierung bestehender (freier) lokaler Selbsthilfegruppen sowie deren externer Anleitung

  • Initiierung neuer quartiersnaher Angebote zum Erfahrungsaustausch

  • Organisation (ehrenamtlicher) Betreuung von zu Pflegenden während der Nutzung von Angeboten durch pflegende Angehörige

  • zugehende Ansprache gegenüber der Zielgruppe

  • Vermittlung der Zielgruppe in Pflegeselbsthilfegruppen

  • Einbindung von Erfahrungswissen in lokale Gruppen

  • Durchführung lokaler Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit

  • Vernetzung vor Ort zu anderen regionalen Akteuren

Förderung

Das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe wird gefördert:

  • vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS)

  • und den Landesverbänden der Pflegekassen in NRW.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://pflegeselbsthilfe.de/ (externer Link)

Träger der Kontaktbüros Bergisches Städtedreieck:  Hauspflegeverein Solingen e. V./Teheim Solingen